Sie sind hier

Hier finden Sie die aktuellen Medienmitteilungen zum Schweizer KMU-Tag 2018:

Medienmitteilung vom 26. Oktober 2018

Erneut über 1200 Teilnehmende am Schweizer KMU-Tag in St.Gallen

Ein «Tag der Entscheidungen»

St.Gallen. Die Nachfrage nach dem Schweizer KMU-Tag ist ungebrochen hoch: Auch zum Thema «KMU und Entscheidungen – was im Alltag (wirklich) zählt» kamen über 1200 Teilnehmende nach St.Gallen in die grösste Olma-Halle. Sechs Referentinnen und Referenten aus Praxis und Forschung beleuchteten verschiedene Aspekte des Entscheidens in Klein- und Mittelunternehmen. 

Jeweils am ersten Freitag nach der Olma wird St.Gallen zum Treffpunkt der Schweizer KMU. Der Schweizer KMU-Tag stellt jeweils ein praxisbezogenes KMU-Thema in den Fokus, so dass die teilnehmenden KMU-Führungskräfte «handfeste Tipps» in den Alltag mitnehmen können. Dieses Jahr lag der Fokus auf «KMU und Entscheidungen». 

Was Entscheidungen in KMU prägt

Zum ersten Mal war Tobi Wolf vom KMU-Institut der Universität offizieller Gastgeber am KMU-Tag – diese Funktion hatte ihm Vorgänger Urs Fueglistaller im Vorjahr übergeben. Wolf stellte die Resultate der diesjährigen KMU-Tag-Studie vor, an der rund 500 Inhaber(innen) und Führungskräfte aus KMU teilnahmen. Die Befragung zeigt, dass Entscheidungen heute immer schneller und ohne vollständige Informationen getroffen werden müssen. An Bedeutung gewonnen haben dabei Intuition und die Mitarbeitenden. Insgesamt sind Schweizer KMU gemäss der Studie zufrieden oder sogar sehr zufrieden mit der Entscheidungskultur in ihren Unternehmen. Zu viele Entscheider(innen) und Halbherzigkeit sind die grossen Hemmer für Entscheidungen.

Vom «digitalen Bauch» bis zum  «Sich(er) entscheiden»

Traditionell eröffnet ein HSG-Professor die Tagung. Diesmal war das der Vorarlberger Elgar Fleisch, der unter dem Titel «Der digitale Bauch» über das Internet der Dinge sprach und neuste Erkenntnisse in diesem Bereich vorstellte, bevor Läckerlihuus-Chefin Miriam Baumann-Blocher aus ihrer Unternehmenspraxis zwischen Tradition und Innovation berichtete. Myriam Locher, Mehrfach-Gründerin und in der Startup-Szene heimisch, wagte sich ans Thema «Künstliche Intelligenz» und vertrat vehement die Ansicht, dass technologische Entwicklungen wichtige Probleme der Welt besser bewältigen können, während Fotograf und Reiseunternehmer Hansjörg Hinrichs das Publikum spannend in die Entscheidungskultur in der Südsee einführte. Erfolgsautor und HSG-Absolvent Rolf Dobelli erläuterte locker, aber einleuchtend die «Kunst des klaren Denkens», indem er typische Fehler im Alltag entlarvte. Der frühere FIFA-Schiedsrichter Markus Merk schliesslich gab enthusiastisch und mit vielen Beispielen aus seiner internationalen Karriere wichtige Hinweise dafür, wie man auch in Unternehmen «sich(er) entscheiden» kann.

«An keiner Tagung sind sich die Schweizer KMU näher»

Am Schweizer KMU-Tag finden Unternehmerinnen und Unternehmer und Führungskräfte aus KMU eine Plattform zum Austausch mit Kolleginnen und Kollegen. Die Tagung gehört zu den gefragtesten Treffen dieser Art in der Schweiz und sagt von sich selbst: «An keiner Tagung sind sich die Schweizer KMU näher». Angeboten und durchgeführt wird der der Schweizer KMU-Tag seit 2003 vom Schweizerischen Institut für Klein- und Mittelunternehmen an der Universität St.Gallen (KMU-HSG) und von der Agentur alea iacta ag. 

Der Schweizer KMU-Tag steht unter dem Patronat des Schweizerischen Gewerbeverbands (SGV), von economiesuisse, der Industrie- und Handelskammer St.Gallen-Appenzell und des Kantonalen Gewerbeverbands St.Gallen. Unterstützt wird der Anlass durch langjährige Hauptsponsoren, denen KMU-Anliegen sehr wichtig sind: Helvetia, Raiffeisen, OBT, ABACUS und Swisscom. Und der Temin für den nächsten Schweizer KMU-Tag steht ebenfalls bereits fest: Er findet statt am Freitag, 25. Oktober 2019.

Handlicher KMU-Ratgeber «Fit für den Startup-Spirit in KMU»

Auch dieses Jahr haben die KMU-Tag-Organisatoren einen KMU-Ratgeber herausgegeben: Urs Fueglistaller, Roger Tinner, Walter Weber und Tobias Wolf geben zu 7 x 3 Fragen konkrete Antworten und pragmatische Tipps und Hinweise zum «Startup-Spirit in KMU». Der Ratgeber geht der Frage nach, in welchen Bereichen klassische Klein- und Mittelunternehmen von ganz jungen Startups, deren Strategien und Grundlagen profitieren können. Handlich und lesbar in kleinen Häppchen als Bett- oder Pausenlektüre. Zu bestellen über info@kmu-tag.ch

Für Rückfragen: 

Roger Tinner, info@kmu-tag.ch, M 079 703 25 93