Sie sind hier

Hier finden Sie die aktuellen Medienmitteilungen zum Schweizer KMU-Tag 2013:

Medienmitteilung vom 25. Oktober 2013

Wieder über 1000 Teilnehmende in St.Gallen

St.Gallen. «KMU und ihr Potenzial – wie Kleine auch ganz Grosses erreichen können»: Der 11. Schweizer KMU-Tag hielt, was der Titel versprach. Die hochkarätigen Referentinnen und Referenten aus Praxis und Forschung sparten nicht mit handfesten Tipps und Erfolgsbeispielen, von denen die über 1000 teilnehmenden KMU-Führungskräfte aus der ganzen Deutschschweiz konkret im Alltag profitieren können.

Wenn sich in St.Gallen die «KMU-Szene» zum Schweizer KMU-Tag trifft, sind die Kleinen ganz gross. Die 11. Ausgabe, die wiederum über 1000 Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Schweiz in ihren Bann zog, zeigte aber: Das ist nicht nur einmal im Jahr der Fall, viele KMU erreichen in ihrem geschäftlichen Alltag Grosses. Von SRF-Moderator Roman Kilchsperger charmant-locker durch das Programm geführt, bot die bedeutende Schweizer Wirtschaftstagung auch dieses Jahr spannende Referentinnen und Referenten mit ebenso langfristig erfolgversprechenden Strategie-Tipps wie lockeren Sprüchen, herzhafte Lacher und ergiebige Gespräche.

«Schlank bleiben!»

Die kompetenten Referentinnen und Referenten gingen der Frage nach, wie kleine Unternehmen auch grosse und nachhaltige Erfolge erreichen können. Für Oliver Gassmann, HSG-Professor für Innovation, gehört neben Innovationsgeist vor allem eines zu den Erfolgsprinzipien für KMU: «Schlank bleiben!» Genau diese Devise ermöglichte es Werner Kieser im Lauf seiner eigenen Unternehmergeschichte, flexibel und erfolgreich auf Veränderungen zu reagieren – hätte doch der Weg des Kraft-«Gurus» das eine oder andere Mal auch andere Wendungen nehmen können. Sein wesentlichstes Erfolgsrezept: «Der Mensch wächst am Widerstand. Astronauten würden sich irgendwann auflösen, wenn sie völlig widerstandslos im All blieben. Auch Ideen wachsen am Widerstand!»

«Kein Problem!»

Widerstände zu überwinden, war auch für Hans «Hausi» Leutenegger, den prominenten Firmengründer und ehemaligen Olympiasieger, immer wieder eine Herausforderung. Sein Lösungsansatz allerdings ist so pragmatisch wie konsequent – für ihn gilt: «Kein Problem!» Kombiniert mit dem nötigen Charme, habe das immer bestens funktioniert. Nicht ganz so «easy» präsentiert sich die Problemlösung, wenn erfolgreiche Menschen sich plötzlich in einer völlig neuen Rolle wiederfinden und von Grund auf neu «erfinden» müssen, hielt die ehemalige Spitzenfussballerin und Sportmanagerin Katja Kraus fest: Seien es Spitzensportlerinnen und Spitzensportler nach ihrem Karriere-Ende oder im Falle ausbleibenden Erfolgs, seien es Unternehmerinnen und Unternehmer in derselben Situation.

Oben und unten anders definieren

Wie schaffe ich im Unternehmen Orientierung, wenn das Oben und Unten fehlen? Diese Frage ist für Internet-Unternehmer Oliver Reichenstein heute entscheidend für die erfolgreiche Führung von KMU. Die Antwort darauf ist keine einfache: über andere, immer spezifisch zum Unternehmen passende Führungswerte, die es zulassen, dass sich Chancen und Potenziale entfalten können. Das bedingt zugleich auch eine gesunde Fehlerkultur, brachte es Erfolgsautor und Berater Hermann Scherer zur Abschluss der Tagung auf den Punkt, als er die Frage analysierte, «warum manche lebenslang Chancen suchen – und andere sie täglich nutzen».

Treffpunkt der «KMU-Szene»

Am Schweizer KMU-Tag finden Unternehmerinnen und Unternehmer und Führungskräfte aus KMU eine Plattform zum Austausch mit Kolleginnen und Kollegen. Die Tagung gehört zu den bekanntesten und gefragtesten Treffen dieser Art in der Schweiz. Angeboten und durchgeführt wird der Anlass in bewährter Co-Organisation vom Schweizerischen Institut für Klein- und Mittelunternehmen an der Universität St.Gallen (KMU-HSG) und von der Agentur alea iacta ag. Der Schweizer KMU-Tag steht unter dem Patronat des Schweizerischen Gewerbeverbands (SGV), von economiesuisse, der Industrie- und Handelskammer St.Gallen-Appenzell und des Kantonalen Gewerbeverbands St.Gallen. Unterstützt wird der Anlass durch langjährige Hauptsponsoren, denen KMU-Anliegen sehr wichtig sind: Helvetia, Raiffeisen, OBT, ABACUS und Swisscom. Der nächste Schweizer KMU-Tag findet statt am Freitag, 24. Oktober 2014.

Handlicher KMU-Ratgeber

Wie schon im Jubiläumsjahr zur 10. Ausgabe des Schweizer KMU-Tags, so haben die Organisatoren auch dieses Jahr einen handlichen Ratgeber herausgegeben. Auf 144 Seiten geben Urs Fueglistaller, Frank Halter, Roger Tinner und Walter Weber konkrete und pragmatische Tipps und Hinweise, wie KMU-Unternehmer(innen) «Fit für die Nachfolge» werden – handlich und lesbar in kleinen Häppchen als Bettlektüre. 

Medienmitteilung vom 20. August 2013

Schweizer KMU-Tag 2013 ausgebucht

St.Gallen. Über zwei Monate vor der Durchführung und damit so früh wie noch nie ist der Schweizer KMU-Tag bereits wieder ausgebucht. Er widmet sich am Freitag, 25. Oktober 2013, dem Thema «KMU und ihr Potenzial – wie Kleine auch ganz Grosses erreichen können». Interessentinnen und Interessenten können sich via Anmeldung über www.kmu-tag.ch auf eine Warteliste setzen lassen, so dass sie bei allfälligen Abmeldungen noch nachrücken können.

Der Schweizer KMU-Tag befasst sich auch in seiner elften Auflage mit den Herausfor-derungen für die Klein- und Mittelunternehmen (KMU). Der Anlass wird vom Schweizeri-schen Institut für Klein- und Mittelunternehmen an der Universität St. Gallen (KMU-HSG) und von der Agentur alea iacta ag durchgeführt. Am Schweizer KMU-Tag finden Unter-nehmer(innen), Inhaber(innen) und Führungskräfte aus KMU eine Plattform zum Aus-tausch mit Kolleginnen und Kollegen. Die Tagung gehört zu den bekanntesten und ge-fragtesten Treffen dieser Art in der Schweiz.

Patronate für den Schweizer KMU-Tag haben wichtige Institutionen übernommen: Der Schweizerische Gewerbeverband (SGV), economiesuisse, die Industrie- und Handelskammer St. Gallen-Appenzell sowie der Kantonale Gewerbeverband St.Gallen. Unterstützt wird der Anlass durch langjährige Hauptsponsoren, denen KMU-Anliegen sehr wichtig sind: Helvetia, Raiffeisen, OBT, ABACUS und Swisscom. Tagungsort ist die Olma-Halle 9 in St. Gallen.

Ausführliche Informationen zum Schweizer KMU-Tag gibt es auf www.kmu-tag.ch. Das Datum der Durchführung 2014 steht ebenfalls bereits fest: Freitag, 24. Oktober 2014.

Medienmitteilung vom 20. Juni 2013

KMU und ihr Potenzial – wie Kleine auch ganz Grosses erreichen können

Der Schweizer KMU-Tag widmet sich am 25. Oktober 2013 dem Thema «KMU und ihr Potenzial – wie Kleine auch ganz Grosses erreichen können». Auch für die elfte Auflage dieser bedeutenden Schweizer Wirtschaftstagung werden über 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der ganzen Schweiz erwartet. Roman Kilchsperger, bekannter SRF-Moderator, führt durch das abwechslungsreiche Programm mit spannenden Referent(inn)en.

Einmal im Jahr – am Freitag nach der Olma – trifft sich die Schweiz «KMU-Szene» in St.Gallen zum Schweizer KMU-Tag. Im Fokus der Veranstaltung stehen wie immer aktuelle Herausforderungen für die Klein- und Mittelunternehmen (KMU). Kompetente Referent(inn)en gehen der Frage nach, wie kleine Unternehmen auch ganz grosse und nachhaltige Erfolge erreichen können.

Von Innovation bis zur Machtfrage

Oliver Gassmann, HSG-Professor für Innovation, spricht über «Erfolgsprinzipien für KMU», Werner Kieser, Kraft-«Guru» und Unternehmer, gibt sich überzeugt von einer in der Fitness erprobten Weisheit: «Auch Ideen wachsen am Widerstand». Hans «Hausi» Leutenegger, Promi und Firmengründer, erzählt seine eigene Geschichte unter dem Titel «Vom Bauschlosser zum Unternehmer», während sich die ehemalige Spitzenfussballerin und Sportmanagerin Katja Kraus dem Thema «Macht – Geschichten von Erfolg und Scheitern» widmet. Internet-Unternehmer Oliver Reichenstein äussert sich zu «Unternehmensführung in einer Zeit ohne Oben und Unten», und Erfolgsautor und Berater Hermann Scherer analysiert unter dem Motto «Warum manche lebenslang Chancen suchen – und andere sie täglich nutzen».

KMU-Tag als «KMU-Landsgemeinde»

Am Schweizer KMU-Tag finden Unternehmerinnen und Unternehmer und Führungskräfte aus KMU eine Plattform zum Austausch mit Kolleginnen und Kollegen. Die Tagung gehört zu den bekanntesten und gefragtesten Treffen dieser Art in der Schweiz und sagt von sich «An keiner Tagung sind sich die Schweizer KMU näher». Patronate für den Schweizer KMU-Tag haben wichtige Institutionen übernommen: Der Schweizerische Gewerbeverband (SGV), economiesuisse, die Industrie- und Handelskammer St.Gallen-Appenzell sowie der Kantonale Gewerbeverband St.Gallen. Unterstützt wird der Anlass durch langjährige Hauptsponsoren, denen KMU-Anliegen sehr wichtig sind: Helvetia, Raiffeisen, OBT, ABACUS und Swisscom.

Angeboten und durchgeführt wird der Anlass in einer bewährten Co-Organisation vom Schweizerischen Institut für Klein- und Mittelunternehmen an der Universität St.Gallen (KMU-HSG) und von der Agentur alea iacta ag. Die Anmeldung ist ab sofort über www.kmu-tag.ch möglich. In den Vorjahren war der Anlass jeweils früh ausverkauft.

Medienmitteilung vom 08. November 2012

«Fit für den KMU-Alltag»

Aus Anlass des 10. Schweizer KMU-Tages haben dessen Organisatoren – Urs Fueglistaller, Roger Tinner und Walter Weber – ein Buch zum Thema «Fit für den KMU-Alltag» geschrieben. Es beantwortet 7x3 Fragen zur Führungspraxis in Klein- und Mittelunternehmen (KMU).

In kleinen, leicht verdaulichen Häppchen begleitet das Buch Unternehmerinnen und Unternehmer in ihrem Alltag durch die verschiedenen Lebenszyklen der eigenen Firma. Urs Fueglistaller, Professor am Institut für Klein-und Mittelunternehmern an der Universität St.Gallen (KMU-HSG), erklärt: «Das Buch stellt jene Fragen, die sich Unternehmer im Alltag immer wieder mal selbst stellen. Und es gibt Antworten, wie man sich in bestimmten Situationen verhalten kann.»

Dabei haben die drei Autoren bewusst kein wissenschaftliches Buch schreiben wollen, wie Roger Tinner, Co-Autor und selbst Inhaber eines KMU-Betriebes, betont: «Wir sind mit einer Alltags-Sicht an die KMU-Themen herangegangen und wollen Erfahrungen weitergeben, die wir selbst oder andere in der Praxis gemacht haben.» Das Buch vermittelt denn auch keine fertigen Rezepte, die Erfolg garantieren. Oder wie es Walter Weber, ebenfalls Mit-Autor und Projektleiter am KMU-HSG, sagt: «Genauso wie das kleinformatige Buch in jede Westentasche passt, genauso sind die Antworten für den KMUler und seine – im positiven Sinn – überschaubare Welt formuliert.»

Unternehmerisches Denken und Handeln

«Fit für den KMU-Alltag» nimmt den Unternehmerinnen und Unternehmern die Antworten und die Arbeit nicht ab, sondern bestärkt sie, ihre (Führungs-)Rolle im Unternehmen wahrzunehmen und selbstbewusst den Weg durch den unternehmerischen «Marathon» zu finden. Das Buch fordert und fördert unternehmerisches Denken und Handeln.

Die 7x3 Fragen und Antworten sind gegliedert nach Abschnitten, wie sie Läuferinnen und Läufern während eines Marathons begegnen: Sich vorbereiten, in Bewegung kommen, laufen, schneller laufen, stolpern, aufstehen, weiter laufen. Wie im Marathon macht jedes Unternehmen verschiedene Wetter-, Stimmungs- und Leistungslagen mit. Das Bild ist auch als Kompliment an die KMU in der Schweiz gedacht, die sich dem wirtschaftlichen Marathon unter Bedingungen stellen, die sie fast so wenig wie das Wetter beeinflussen können. Den Klein- und Mittelunternehmen, ihren Gründern und Mitarbeitenden, ist dieses Buch gewidmet – als Ansporn, den Marathon gemeinsam erfolgreich zu laufen.

Fueglistaller, Urs; Tinner, Roger; Weber Walter: Fit für den KMU-Alltag. 7x3 Fragen und Antworten zur erfolgreichen Unternehmensführung. 144 Seiten. KMU Verlag HSG, 2012.

Buchbestellung, weitere Angaben zu Autoren und Buch sowie druckfähige Version des Titelbildes unter www.kmu-tag.ch/kmu-alltag