Sie sind hier

Hier finden Sie die aktuellen Medienmitteilungen zum Schweizer KMU-Tag 2012:

Medienmitteilung vom 8. November 2012
 

«Fit für den KMU-Alltag»

Aus Anlass des 10. Schweizer KMU-Tages haben dessen Organisatoren – Urs Fueglistaller, Roger Tinner und Walter Weber – ein Buch zum Thema «Fit für den KMU-Alltag» geschrieben. Es beantwortet 7x3 Fragen zur Führungspraxis in Klein- und Mittelunternehmen (KMU).

In kleinen, leicht verdaulichen Häppchen begleitet das Buch Unternehmerinnen und Unternehmer in ihrem Alltag durch die verschiedenen Lebenszyklen der eigenen Firma. Urs Fueglistaller, Professor am Institut für Klein-und Mittelunternehmern an der Universität St.Gallen (KMU-HSG), erklärt: «Das Buch stellt jene Fragen, die sich Unternehmer im Alltag immer wieder mal selbst stellen. Und es gibt Antworten, wie man sich in bestimmten Situationen verhalten kann.»

Dabei haben die drei Autoren bewusst kein wissenschaftliches Buch schreiben wollen, wie Roger Tinner, Co-Autor und selbst Inhaber eines KMU-Betriebes, betont: «Wir sind mit einer Alltags-Sicht an die KMU-Themen herangegangen und wollen Erfahrungen weitergeben, die wir selbst oder andere in der Praxis gemacht haben.» Das Buch vermittelt denn auch keine fertigen Rezepte, die Erfolg garantieren. Oder wie es Walter Weber, ebenfalls Mit-Autor und Projektleiter am KMU-HSG, sagt: «Genauso wie das kleinformatige Buch in jede Westentasche passt, genauso sind die Antworten für den KMUler und seine – im positiven Sinn – überschaubare Welt formuliert.»

Unternehmerisches Denken und Handeln
«Fit für den KMU-Alltag» nimmt den Unternehmerinnen und Unternehmern die Antworten und die Arbeit nicht ab, sondern bestärkt sie, ihre (Führungs-)Rolle im Unternehmen wahrzunehmen und selbstbewusst den Weg durch den unternehmerischen «Marathon» zu finden. Das Buch fordert und fördert unternehmerisches Denken und Handeln.

Die 7x3 Fragen und Antworten sind gegliedert nach Abschnitten, wie sie Läuferinnen und Läufern während eines Marathons begegnen: Sich vorbereiten, in Bewegung kommen, laufen, schneller laufen, stolpern, aufstehen, weiter laufen. Wie im Marathon macht jedes Unternehmen verschiedene Wetter-, Stimmungs- und Leistungslagen mit. Das Bild ist auch als Kompliment an die KMU in der Schweiz gedacht, die sich dem wirtschaftlichen Marathon unter Bedingungen stellen, die sie fast so wenig wie das Wetter beeinflussen können. Den Klein- und Mittelunternehmen, ihren Gründern und Mitarbeitenden, ist dieses Buch gewidmet – als Ansporn, den Marathon gemeinsam erfolgreich zu laufen.

Fueglistaller, Urs; Tinner, Roger; Weber Walter: Fit für den KMU-Alltag. 7x3 Fragen und Antworten zur erfolgreichen Unternehmensführung. 144 Seiten. KMU Verlag HSG, 2012.

Buchbestellung, weitere Angaben zu Autoren und Buch sowie druckfähige Version des Titelbildes unter www.kmu-tag.ch/kmu-alltag

Medienmitteilung vom 26. Oktober 2012

Über 1000 Teilnehmende am 10. Schweizer KMU-Tag in St.Gallen

«Erfolg beginnt im Kopf»: Wie KMU mit Widersprüchen umgehen
«KMU in einer paradoxen Welt – vom Umgang mit Widersprüchen»: Das Thema des 10. Schweizer KMU-Tages war hoch aktuell. Zur Jubiläums-Ausgabe folgten wie jedes Jahr über 1000 KMU-Führungskräfte aus der ganzen Deutschschweiz der Einladung nach St.Gallen und tauschten sich zu Fragen der erfolgreichen Unternehmensführung aus. Antworten dazu fasste das «Gründer-Trio» des KMU-Tages – Urs Fueglistaller, Roger Tinner und Walter Weber – zum Jubiläum in einem Buch zusammen.

Zum Auftakt des 10. Schweizer KMU-Tages blickte dessen «Patron», Professor Urs Fueglistaller vom Schweizerischen Institut für Klein- und Mittelunternehmen an der Universität St.Gallen (KMU-HSG), zurück auf das erfolgreiche erste Jahrzehnt der Tagung. Sie gehört für zahlreiche KMU-Führungskräfte in der ganzen Deutschschweiz fix zur Jahresagenda.

Wie gehen KMU mit Widersprüchen um?
Fixer Bestandteil ist auch die jährliche KMU-Tag-Studie zum Tagungsthema. «KMU-Führungskräfte nehmen Widersprüche ernst. Sie wollen sie nicht einfach ignorieren, sondern versuchen, im Alltag durch viel Kommunizieren mit den Gegensätzen zu leben», fasste Urs Fueglistaller die wichtigsten Ergebnisse der diesjährigen Studie zusammen. «Bei der Bewältigung von Gegensätzen spielt der Verwaltungsrat als Sparringpartner eine zentrale Rolle. Die Unternehmerinnen und Unternehmer versuchen, die Mitarbeitenden zu überzeugen, dass es Widersprüche täglich gibt und dass man zuversichtlich mit den Paradoxien umgehen kann.» Die Ergebnisse der Studie sind auf www.kmu-tag.ch im Detail nachzulesen.

Individualität und Flexibilität
Mit diesen Paradoxien beschäftigten sich die Referate, deren Spannweite von der ehemaligen Spitzensportlerin zum ETH-Mathematiker, vom Elektro-Velo-Produzenten über den Professor bis zum Bestseller-Autor reichte, auf ganz unterschiedliche Weise. Thomas Zellweger, Leiter des Center for Family Business an der Universität St.Gallen, ging der Frage nach, wie KMU mit dem herausfordernden Paar «Familie und Unternehmen» umgehen. Sein Hauptfazit: Ziele aus beiden Bereichen widersprechen sich nicht, sondern unterstützen sich sogar noch gegenseitig. Genetiker Markus Hengstschläger von der Medizinischen Universität Wien, ORF-«Radiodoktor» und mehrfach ausgezeichneter Sachbuch-Autor, zeigte in einem rhetorischen Feuerwerk auf, wie man sich auf das Morgen vorbereitet: «Die Erfolgsfaktoren dafür sind Individualität und Flexibilität. Je mehr Verschiedene sich zusammentun, umso eher ist jemand darunter, der eine Antwort auf eine Frage hat, die niemand kennt, da sie von morgen kommt.»

«Erfolg beginnt im Kopf»
Gespickt mit zahlreichen «Bonmots», zeigte der promovierte Mathematiker Roman Boutellier, Mitglied der ETH-Schulleitung und Verwaltungsrat mehrerer international tätiger Unternehmen, dass Entscheide oft «aus dem Bauch heraus» fallen. Dabei sind KMU gegenüber grossen Unternehmen im Vorteil, stellte Boutellier fest: Sie sind näher an den Kunden und lernen schneller. «Erfolg beginnt im Kopf», betonte Tanja Frieden, 2006 Snowboard-Olympiasiegerin und heute Neurocoach in Sport und Wirtschaft. Darin stimmten wohl viele bereits vor ihrem Referat mit ihr überein – wie Frieden ihr Mantra aber «rüberbrachte», bleibt in Erinnerung. Kurt Schär, Unternehmer und bekannt durch seine Elektro-Velos «Flyer», legte dar, wie er in der unternehmerischen Praxis mit Widersprüchen und Chancen umgeht, «wenn vieles nicht zusammenpasst und dennoch funktioniert.» Der schwäbische Textilunternehmer Wolfgang Grupp faszinierte nicht nur mit seiner klaren Linie und seiner «klassischen» patronalen Haltung, sondern auch mit seinem Charme. Schliesslich gelang es Moderatorin Regula Späni, in den Diskussionsrunden jeweils zwei Referenten weitere Erkenntnisse zu entlocken.

«Fit für den KMU-Alltag»
Zur diesjährigen Jubiläums-Ausgabe des Schweizerischen KMU-Tages haben die Gründer und Organisatoren der Tagung – Urs Fueglistaller und Walter Weber, ebenfalls vom KMU-HSG, sowie Roger Tinner, Inhaber der St.Galler Kommunikationsagentur alea iacta ag – konkrete und «handfeste» Tipps zur erfolgreichen Unternehmensführung in ein kompaktes Praxisbuch gefasst. «Fit für den KMU-Alltag» beantwortet 7 x 3 Fragen zur Führungspraxis in KMU. In kleinen, leicht verdaulichen Häppchen begleitet es Unternehmerinnen und Unternehmer in ihrem Alltag durch die Lebensphasen und -zyklen von KMU. Das Buch kann zum Preis von 20 Franken über www.kmu-tag.ch/kmu-alltag bestellt werden.

Zufriedene Gesichter
Die ersten Reaktionen zeigten: Auch der 10. Schweizer KMU-Tag erfüllte die Erwartungen des Publikums. Mit jährlich über 1000 Teilnehmenden gehört der Schweizer KMU-Tag zu den grössten Wirtschaftstagungen der Schweiz. Um die Plattform für KMU in ihrem Charakter zu erhalten – «Nirgendwo sind sich die Schweizer KMU näher.» – wird die Beschränkung der Anzahl Teilnehmender aber auch in den kommenden Jahren beibehalten. Durchgeführt wurde der Anlass in der bewährten Co-Organisation vom Schweizerischen Institut für Klein- und Mittelunternehmen an der Universität St.Gallen (KMU-HSG) und von der Agentur alea iacta ag. Unterstützt wurde der Anlass durch Hauptsponsoren, denen KMU-Anliegen ebenfalls sehr wichtig sind: Helvetia, Raiffeisen, OBT, Publicitas, ABACUS und Swisscom. Tagungsort war erneut die Olma-Halle 9. Nächstes Jahr findet der Anlass am 25. Oktober statt.

Snowboard-Olympiasiegerin Tanja Frieden und Unternehmer und ETH-Vizepräsident Roman Boutellier im Gespräch mit Moderatorin Regula Späni: Beginnt Erfolg nun im Kopf oder im Bauch?

Medienmitteilung vom 20. Oktober 2012

Informationen zum 10. Schweizer KMU-Tag jetzt auch als App für iPhone und Android

Der 10. Schweizer KMU-Tag zum Thema «KMU in einer paradoxen Welt – vom Umgang mit Widersprüchen» findet am 26. Oktober 2012 in der Olma Halle 9 statt. Den Teilnehmenden und Interessenten des KMU-Tag wird passend zum Anlass eine mobile Applikation zur Verfügung gestellt, die eine schnelle Übersicht zum Anlass bietet. Erhältlich ist die App im App Store und über Google Play Store.

Die mobile Applikation «KMU-Tag» ist per sofort kostenlos erhältlich und beinhaltet die die wichtigsten Informationen zum KMU-Tag. Mit einem Klick wird das Programm mit den Workshopzeiten und Wissenswertem zu den Referenten eingeblendet. Dank der App können Kollegen oder Geschäftspartnern spezielle Programmpunkte ganz einfach empfohlen werden. Informationen zu Anfahrt, Parkplätzen und Telefonnummern sind ebenso ersichtlich. Für die kommenden Jahre ist ein Ausbau der Funktionalitäten be-reits geplant. Realisiert wurde die App von Swisscom in Zusammenarbeit mit dem Schweizer KMU-Tag. Die App für den beliebten Schweizer Netzwerktag ist sowohl im App Store von Apple (https://itunes.apple.com/ch/app/kmu-tag/id567997050?mt=8) als auch dem Google Play Store (https://play.google.com/store/apps/ de-tails?id=com.excelsisnet.android.swisscomkmu&hl=de) erhältlich.

KMU-Tag ist ausverkauft

Am Schweizer KMU-Tag finden Führungskräfte aus KMU eine Plattform zum Austausch - denn nirgendwo sind sich die Schweizer KMU näher. Die Tagung gehört zu den bekanntesten und gefragtesten Treffen dieser Art in der Schweiz und ist seit Anfang Oktober ausgebucht. Der nächste KMU-Tag findet am 25. Oktober 2013 statt. Weitere Informationen zum Schweizer KMU-Tag gibt es auf www.kmu-tag.ch oder mit der erwähnten App.

Medienmitteilung vom 1. Oktober 2012

Schweizer KMU-Tag ausgebucht

St.Gallen. Knapp einen Monat vor der Durchführung ist der Schweizer KMU-Tag bereits wieder ausgebucht. Er widmet sich am 26. Oktober 2012 dem Thema «KMU in einer paradoxen Welt – vom Umgang mit Widersprüchen». Für Interessent(inn)en wird ab sofort eine Warteliste geführt, so dass sie bei Abmeldungen noch nachrücken können.

Auch in seiner zehnten Auflage stehen für den Schweizer KMU-Tag die Herausforderungen für die Klein- und Mittelunternehmen (KMU) im Fokus. Der Schweizer KMU-Tag wird vom Schweizerischen Institut für Klein- und Mittelunternehmen an der Universität St. Gallen (KMU-HSG) und von der Agentur alea iacta ag durchgeführt.

KMU-Tag als Netzwerk-Plattform

Am Schweizer KMU-Tag finden Unternehmer(innen), Inhaber(innen) und Führungskräfte aus KMU eine Plattform zum Austausch mit Kolleginnen und Kollegen. Die Tagung gehört zu den bekanntesten und gefragtesten Treffen dieser Art in der Schweiz. Patronate für den Schweizer KMU-Tag haben wichtige Institutionen übernommen: Der Schweizerische Gewerbeverband (SGV), economiesuisse, die Industrie- und Handelskammer St. Gallen-Appenzell sowie der Kantonale Gewerbeverband St.Gallen.

Unterstützt wird der Anlass durch langjährige Hauptsponsoren, denen KMU-Anliegen sehr wichtig sind: Helvetia, Raiffeisen, OBT, Abacus und Swisscom. Tagungsort ist die Olma-Halle 9 in St. Gallen. Ausführliche Informationen zum Schweizer KMU-Tag gibt es auf www.kmu-tag.ch, Interessenten für die Warteliste melden sich via E-Mail info@kmu-tag.ch.

Medienmitteilung vom 9. Juli 2012
  
KMU in einer paradoxen Welt – vom Umgang mit Widersprüchen

Der Schweizer KMU-Tag widmet sich am 26. Oktober 2012 dem Thema «KMU in einer paradoxen Welt – vom Umgang mit Widersprüchen». Im Jubiläumsjahr werden wieder über 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der ganzen Schweiz erwartet. Regula Späni – die ehemalige Spitzensportlerin und SRF-Moderatorin – führt durch das abwechslungsreiche Programm.

Bereits zum 10. Mal treffen sich Gründer(innen), Inhaber(innen), Geschäftsführer(innen) und Führungskräfte aus Klein- und Mittelunternehmen (KMU) im Oktober dieses Jahres in St.Gallen zum Schweizer KMU-Tag. Auch in der Jubiläums-Auflage stehen für den Schweizer KMU-Tag die Herausforderungen für die Klein- und Mittelunternehmen (KMU) im Fokus. Kompetente Referentinnen und Referenten gehen der Frage nach, wie man in KMU mit einer paradoxen Welt und Widersprüchen umgehen kann.

Paradox und widersprüchlich

Thomas Zellweger, Leiter des Center for Family Business (CFB-HSG) an der Universität St.Gallen, fragt «Familie und Unternehmen - wie geht das zusammen?», Markus Hengstschläger, Genetiker und Autor aus Wien, warnt vor der Durchschnittsfalle, ETH-Professor Roman Boutellier analysiert, wie Entscheide zustande kommen, und Olympiasiegerin Tanja Frieden ist überzeugt: «Erfolg beginnt im Kopf.» Aus der Sicht des Unter-nehmers befasst sich Kurt Schär, Mitinhaber der Biketec AG (Produzentin der «Flyer»-Velos) mit Widersprüchen und Chancen, «wenn vieles nicht zusammenpasst und dennoch funktioniert». Unternehmer Wolfgang Grupp schliesslich zeigt, wie seine Trigema «gegen den Trend» erfolgreich geblieben ist.

KMU-Tag als Netzwerk-Plattform

Am Schweizer KMU-Tag finden Unternehmerinnen und Unternehmer und Führungskräf-te aus KMU eine Plattform zum Austausch mit Kolleginnen und Kollegen. Die Tagung gehört zu den bekanntesten und gefragtesten Treffen dieser Art in der Schweiz. Patro-nate für den Schweizer KMU-Tag haben wichtige Institutionen übernommen: Der Schweizerische Gewerbeverband (SGV), economiesuisse, die Industrie- und Handels-kammer St. Gallen-Appenzell sowie der Kantonale Gewerbeverband St.Gallen. Unter-stützt wird der Anlass durch langjährige Hauptsponsoren, denen KMU-Anliegen sehr wichtig sind: Helvetia, Raiffeisen, OBT, ABACUS und Swisscom.

Angeboten und durchgeführt wird der Anlass in einer bewährten Co-Organisation vom Schweizerischen Institut für Klein- und Mittelunternehmen an der Universität St. Gallen (KMU-HSG) und von der Agentur alea iacta ag. Die Anmeldung ist ab sofort über www.kmu-tag.ch möglich.

Schweizer KMU-Tag 2012 in Kürze

Thema: KMU in einer paradoxen Welt
Datum: Freitag, 26. Oktober 2012, 10 Uhr bis 17 Uhr (Workshops ab 9 Uhr)
Ort: Olma-Halle 9, St. Gallen

Referenten:
Thomas Zellweger Markus Hengstschläger, Roman Boutellier, Tanja Frieden, Kurt Schär, Wolfgang Grupp, Urs Fueglistaller und Regula Späni (Moderation)

Kosten:
CHF 450.- Vollpreis, CHF 400.- für Mitglieder des Kantonalen Gewerbeverbands St.Gallen und der IHK St.Gallen-Appenzell (Anmeldung erforderlich bis 15. August 2012), CHF 350.- für Mitglieder der Förderungsgesellschaft des KMU-HSG (Anmeldung erforderlich bis 15. August 2012)