Sie sind hier

Hier finden Sie die aktuellen Medienmitteilungen zum Schweizer KMU-Tag 2006:

Medienmitteilung vom 27. Oktober 2006

4. Schweizer KMU-Tag am 27. Oktober 2006

1000 Teilnehmende am Schweizer KMU-Tag

St.Gallen, 27. Oktober 2006. „KMU und Werte – Erfolg durch Vertrauen“ lautete das Thema des 4. Schweizer KMU-Tags 2006 in St.Gallen. Mehr als 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich auf eine angeregte Werte-Diskussion eingelassen.

„Mittlerweile gibt es keinen Anlass mehr – und ich rechne Hochzeiten, Familientreffen und Beerdigungen mit ein – wo ich mehr Leute kenne als am KMU-Tag“, sagte Urs Fueglistaller, Präsident des Patronatskomitees und geschäftsführender Direktor von KMU-HSG, in seiner Begrüssung. Nach 700 Teilnehmenden im ersten Jahr, je 850 in den beiden letzten Jahren konnte er als „Kopf“ der Veranstaltung nun über 1000 Gäste in der Olma-Halle 9 in St. Gallen willkommen heissen. Der Schweizer KMU-Tag hat sich damit zum wohl wichtigsten Anlass für KMU in der Schweiz entwickelt. Zugleich ist es der grösste Anlass, den die Universität St. Gallen (HSG)  und ihre Institute für die Unternehmenspraxis organisieren.

Ansichten zu Werten

Die Referent(inn)en gingen in ihren Vorträgen die Wertefrage aus ganz unterschiedlichen Perspektiven an. Nicht unerwartet setzte der Werber und Fernsehmann Frank Baumann in seiner ihm eigenen Art besondere Schlaglichter. Auf der anderen Seite Gerhard Schwarz, Leiter der Wirtschaftsredaktion der NZZ, der den Vertrauensschwund in der Gesellschaft in längerfristigen Trends begründet sieht. Er nannte den Hang zur Grösse, die zunehmende Anonymisierung der Gesellschaft und den zunehmend rascheren und umfassenderen Wandel aller Lebensbereich als Ursachen. Zur nicht einfachen Rückgewinnung von Vertrauen gelte es Abläufe so zu gestalten, dass sie den Menschen Sicherheit vermitteln könnten. Schliesslich sei es aber die Glaubwürdigkeit von Menschen selber, so Schwarz, welche eine liberale Wirtschaftsordnung prägen solle, sagte Schwarz.

Marken schaffen Vertrauen

Torsten Tomczak, Direktor des Instituts für Marketing und Handel an der Universität St.Gallen, umriss „Marken als vertrauensbildendes Element bei KMU“. Nicht allein Produktmarken sondern auch der Corporate Brand und das gelebte Internal Branding sind für ihn Erfolgsfaktoren. Aus dem Referat von Francesco Illy über den Wert der „Freude“ im Unternehmen, spürte man diese Freude geradezu heraus. Der Kaffeeunternehmer begreift die unternehmerischen Herausforderungen als sinnlichen Genuss.

Fides P. Baldesberger, Verwaltungsratspräsidentin der Outils Rubis SA im Tessin, plädierte für eine gelebte Glaubwürdigkeit trotz des Wandels. Als Unternehmerin, die selber immer wieder in sich wandelnden Spannungsfeldern aktiv ist, konnte sie am Schweizer KMU-Tag nachvollziehbar von eigenen Erfahrungen berichten.

Vorteile der Kleinheit

Dinosaurier sind ausgestorben, Ameisen nicht; Norbert Blüm, ehemaliger deutscher Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung, zeigte anschaulich, warum Kleinheit viele Vorteile mit sich bringt. So könnten kleine, traditionsbewusste Unternehmen auf die Treue als zentralen Wert setzen. Diese Treue bringe Vertrauen mit sich und sei die beste Basis für eine gedeihliche Zusammenarbeit. Dieses Vertrauen habe auch dann Bestand, wenn es einem Unternehmen auch einmal weniger gut gehe, sagte Blüm.

Der vom Schweizerischen Institut für Klein- und Mittelunternehmen an der Universität St.Gallen (KMU-HSG) und dem Tagungsveranstalter freicom durchgeführte Anlass wurde von „10vor10“-Sprecher Stephan Klapproth moderiert. Patronat stehen dem Schweizer KMU-Tag wichtige Institutionen der Schweizer Wirtschaft: Die Schweizer Industrie- und Handelskammern, der Schweizerische Gewerbeverband (SGV), economiesuisse, die Industrie- und Handelskammer St. Gallen-Appenzell und der Kantonal St. Gallische Gewerbeverband. Unterstützt wurde der Anlass erneut durch namhafte Hauptsponsoren: Helvetia Versicherungen, Raiffeisen, OBT, media swiss (gate24), Abacus, axpo und Swisscom Mobile.

Bereits jetzt fixiert ist der Termin für den 5. Schweizer KMU-Tag. Er findet am 26. Oktober 2007 wieder auf dem Areal der Olma Messen in St.Gallen statt.

Medienmitteilung vom 3. Oktober 2006

4. Schweizer KMU-Tag am 27. Oktober 2006

St.Gallen wieder "Mekka" für Schweizer KMU

St.Gallen, 3. Oktober 2006. Um die 900 KMU-Vertreterinnen und -Vertreter werden sich am Freitag, 27. Oktober 2006, in St.Gallen am 4. Schweizer KMU-Tag treffen. St.Gallen wird damit erneut zum "Mekka" für Schweizer KMU - in diesem Jahr ist ein neuer Teilnehmerrekord zu erwarten. Unter dem Tagungstitel "KMU und Werte: Erfolg durch Vertrauen" referieren unter anderen NZZ-Wirtschaftschef Gerhard Schwarz, Unternehmerin Fides Baldesberger, Werber Frank Baumann und Norbert Blüm, ehemaliger deutscher Arbeitsminister.

Der Schweizer KMU-Tag hat sich seit der ersten Durchführung vor drei Jahren bereits zu einem der wichtigsten Anlässe für KMU-Themen in der Schweiz entwickelt. Der vom Schweizerischen Institut für Klein- und Mittelunternehmen an der Universität St.Gallen (KMU-HSG) und dem Tagungsveranstalter freicom initiierte KMU-Tag stösst in diesem Jahr auf eine noch grössere Nachfrage als in den Vorjahren: Diesmal werden um die 900 KMU-Führungskräfte dabei sein, wenn in der Olma-Halle 9 bekannte Referentinnen und Referenten Impulse für den unternehmerischen Alltag geben. 

KMU und Werte

Unter dem Titel "KMU und Werte: Erfolg durch Vertrauen" sprechen am diesjährigen, von 10vor10-Sprecher Stephan Klapproth moderierten Schweizer KMU-Tag namhafte Referentinnen und Referenten.

Zu Beginn wird Torsten Tomczak den Blickwinkel auf die Marke als vertrauensbildendes Element bei KMU werfen, während Gerhard Schwarz, Leiter der NZZ-Wirtschaftsredaktion, erklärt, wie "liberale Wirtschaft" und "Vertrauen" zusammenpassen. Nach der Mittagspause referiert Francesco Illy als Vertreter der bekannten Kaffee-Dynastie über den kritischen Erfolgsfaktor "Freude", und der begabte Schnelldenker Frank Baumann wird erklären, ob und wie auch er "Born to be KMU" ist.

Anschliessend wird Fides P. Baldesberger aufzeigen, wie sie als Unternehmerin in unterschiedlichen Lebensphasen und unter unterschiedlichen (Grössen-)Bedingungen dennoch ihre Glaubwürdigkeit behalten kann. Schliesslich wird der frühere deutsche Arbeitsminister Norbert Blüm - in seiner bekannt unterhaltsamen Art - die Vorteile der Kleinheit aus seiner persönlichen Erfahrung erläutern.

Tagung mit hohem Anspruch

Der Schweizer KMU-Tag ist klar auf die Bedürfnisse der kleinen und mittleren Unternehmen ausgerichtet. Aus der jahrzehntelangen Erfahrung des Instituts KMU-HSG mit und für KMU wissen die Organisatoren, was KMU suchen. Patronate für den Schweizer KMU-Tag haben wichtige Institutionen übernommen: Die Schweizer Industrie- und Handelskammern, der Schweizerische Gewerbeverband (SGV), economiesuisse, die Industrie- und Handelskammer St. Gallen-Appenzell und der Kantonal St. Gallische Gewerbeverband.

Unterstützt wird der Anlass erneut durch namhafte Hauptsponsoren: Helvetia Versicherungen, Raiffeisen, OBT, mediaswiss (gate24), Abacus, axpo und Swisscom Mobile. Tagungsort ist die Olma-Halle 9. Weitere Informationen zum Schweizer KMU-Tag gibt es auf www.kmu-tag.ch, wo auch weiterhin Anmeldungen möglich sind.

Medienmitteilung vom 3. Juli 2006

4. Schweizer KMU-Tag am Freitag, 27. Oktober 2006

„KMU und Werte: Erfolg durch Vertrauen“

St.Gallen, 3. Juli 2006. Der 4. Schweizer KMU-Tag widmet sich am 27. Oktober 2006 dem Thema „KMU und Werte: Erfolg durch Vertrauen“. Mit rund 900 Teilnehmenden im letzten Jahr gehört die Tagung heute zu den grössten Schweizer Veranstaltungen dieser Art für KMU. Diesmal referieren unter anderem Unternehmer Francesco Illy, Marketing-Professor Torsten Tomczak, der Werber Frank Baumann und der ehemalige deutsche Arbeitsminister, Norbert Blüm.

Die gesamtschweizerisch ausgerichtete Tagung steht unter dem Patronat der Schweizer Industrie- und Handelskammern, des Schweizerischen Gewerbeverbands (SGV), der economiesuisse, der Industrie- und Handelskammer St.Gallen-Appenzell und des Kantonal St.Gallischen Gewerbeverbands. Organisiert wird der Anlass vom Schweizerischen Institut für Klein- und Mittelunternehmen an der Universität St.Gallen (KMU-HSG) und von der Kommunikationsagentur freicom AG.

KMU und Werte – Impulse und Tipps vermitteln

Unter dem Motto „KMU und Werte“ werden am 27. Oktober namhafte Referent(inn)en Stellung nehmen zur Frage, warum Vertrauen Grundlage des Erfolgs gerade für Klein- und Mittelunternehmen (KMU) ist. Zu Beginn wird Torsten Tomczak den Blickwinkel auf die Marke als vertrauensbildendes Element bei KMU werfen, während Gerhard Schwarz, Leiter der NZZ-Wirtschaftsredaktion,  erklärt, wie „liberale Wirtschaft“ und „Vertrauen“ zusammenpassen. Nach der Mittagspause referiert Francesco Illy als Vertreter der bekannten Kaffee-Dynastie über den kritischen Erfolgsfaktor „Freude“, und der begabte Schnelldenker Frank Baumann wird erklären, ob und wie auch er „Born to be KMU“ ist.

Anschliessend wird Fides P. Baldesberger aufzeigen, wie sie als Unternehmerin in unterschiedlichen Lebensphasen und unter unterschiedlichen (Grössen-)Bedingungen dennoch ihre Glaubwürdigkeit behalten kann. Schliesslich wird der frühere deutsche Arbeitsminister Norbert Blüm – in seiner bekannt unterhaltsamen Art – die Vorteile der Kleinheit aus seiner persönlichen Erfahrung erläutern. Moderiert wird der 4. Schweizer KMU-Tag von „10vor10“-Moderator Stephan Klapproth.

Unterstützt wird der Anlass wiederum durch namhafte Hauptsponsoren: Helvetia Patria, Raiffeisen, OBT, mediaswiss (gate24), Abacus, axpo und Kommunikationspartner Swisscom Mobile. Tagungsort ist erneut die Halle 9 der Olma Messen, St.Gallen.

Informationen zum Schweizer KMU-Tag gibt es auf www.kmu-tag.ch, wo auch die Anmeldung online erfolgen kann (Frühbucher-Rabatt bis 31. Juli 2006), oder unter der Adresse Schweizer KMU-Tag, Rorschacher Strasse 304, Postfach 145, 9016 St.Gallen, Telefon 071 282 21 31, Telefax: 071 282 21 30, E-Mail: info@kmu-tag.ch